Teil 3 meiner Atlantiküberquerung – Reisevorbereitung und Zahlen

Ich kann es kaum glauben. Es sind nur noch zwei Wochen, bis ich mich auf den Weg nach England mache. Seit geraumer Zeit schreibe ich an einem Beitrag über Sicherheitsfragen an Bord. In der Zwischenzeit stand aber auch so viel anderes an, dass der Artikel jetzt noch ein wenig warten muss.

Langsam bin ich wirklich etwas nervös. Zu Hause liegen sämtliche Klamotten auf dem Boden verteilt, ich habe eine ausführliche Packliste erstellt und frage mich ständig, ob ich tatsächlich 2 ½ Monate nur mit diesen paar Dingen auskommen kann.

Am 19.8. beginnt meine Reise. Der Start der Regatta ist am 1. September. Wer es ganz genau wissen möchte, kann den Countdown auf der Clipper Seite verfolgen:

https://www.clipperroundtheworld.com

Ebenfalls auf dieser Seite unter der Rubrik «Race Viewer» lassen sich ab dem Start die Boote auf dem Wasser verfolgen. Wer also ganz genau wissen möchte, wo ich mich wann befinde, kann dort einfach mal vorbei schauen. Bisher haben wir noch immer keinen Sponsor für unser Boot, CV 20. Als Team Mike, so heisst unser Skipper, findet man aber schon jetzt mich und meine Teamkollegen alle auf der Internetseite.

Insgesamt sind wir ein Team bestehend aus 42 Männern und 20 Frauen. Unser jüngstes Crewmitglied ist 20 Jahre alt und das älteste 69. 9 aus unserer Crew gehen einmal ganz um die Welt und insgesamt sind 17 Nationalitäten vertreten. Es ist ein buntes Team und ich bin sehr gespannt endlich alle kennenzulernen, mit denen gemeinsam ich ein 70 Fuss langes Schiff «zu Hause» nennen können werde.

Für mich geht es schon ein paar Tage eher los. Ich werde nach Gosport fliegen und von dort das Schiff mit nach London in die St. Katherine Docks überführen. Dort haben wir dann noch einmal ca. 1 1/2 Wochen, um die letzten Arbeiten am Boot zu erledigen. Wenn wir schon einmal so schön zentral – direkt neben der Tower Bridge – liegen, ergibt sich hoffentlich auch noch die Gelegenheit, einen kleinen Abstecher in die Stadt zu machen. Aber, was ziehe ich dann bloss an? In meinen 15kg Gepäck haben schon die Unterhosen kaum Platz… Der Packfrage und meiner endgültigen Auswahl werde ich aber noch einmal einen separaten Beitrag widmen. Hier soll es erstmal um die Reise an sich gehen.

Hier der gesamte Plan im Überblick:

Für mich relevant ist der Start, der Zwischenstop in Portugal und die Ankunft in Uruguay. Insgesamt werde ich vom 19.8. bis 18.10. an Bord von CV 20 schlafen. Für die ersten Tage in Punta del Este habe ich inzwischen ein Hotel gebucht und werde mir ab dem 18.10. den Luxus eines Bettes und vor allem eine ausgiebige Dusche gönnen. Aber auch in London und Portimão spekuliere ich noch auf heisses, fliessendes Wasser.

Bis es jedoch so weit ist, werde ich jetzt erstmal noch den Luxus der heimischen Couch und fester vier Wände geniessen.

Cheers!

Caro

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: